In der PDL folgen wir beim Zugang zur Grammatik genauso wie bei dem Erwerb der Sprache insgesamt einen methodologischen Grundsatz: "Folgen statt vorauszugehen".

Im ersten Beitrag "... und die Grammatik?" stellen wir schematisch die Unterschiede zwischen dem konventionnellen Zugang zur Grammatik und dem Zugang in der PDL (Psychodramaturgie Linguistique) gegenüber.

 Im zweiten Beitrag "Grammatik: von der Theorie zur Praxis oder die Rundung des Quadrats" übertragen wir hier ein Einführungsreferat zu einem Seminar über Interaktive Grammatik, der in 1992 an der Mainzer Universität im Rahmen der Veranstaltungen zum Kontaktstudium Spachandragogik  stattfand und 1993 in der Reihe "Kontaktstudium Spraachandragogik. Berichte und Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterbildung" erschienen ist.